Wo Sie uns finden

Seehausen liegt am nördlichen Ende des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin, ziemlich genau im geografischen Zentrum der Uckermark, etwa auf halber Strecke zwischen Berlin und der Ferieninsel Usedom (jeweils gut 100 km). Die Uckermark selbst bildet den nordöstlichen Zipfel Brandenburgs und ist übrigens der sowohl flächenmäßig größte als gleichzeitig auch der am dünnsten besiedelte Landkreis in Deutschland. Das bedeutet:

Viel Natur, viel Platz, viel Ruhe!

Anreise

Ein weiterer Vorzug des Huberhofs:

Die strategisch ausgesprochen günstige Lage im Zentrum der Uckermark, unweit der Autobahnen A11 (Berlin-Stettin) und an der Bahnstrecke Berlin-Stralsund.

Seehausen ist Haltepunkt des Regional-Express RE3, der tagsüber im 2-Stunden-Takt von Berlin nach Stralsund fährt. Fahrzeit von Berlin Hauptbahnhof aus ca. 80 Minuten. In Seehausen angekommen, laufen Sie ca. 15 Minuten entlang der Dorfstraße bis zum Huberhof.
Wenn Sie uns rechtzeitig bescheid sagen holen wir Sie auch gerne vom Bahnhof ab!
Wenn Sie im Doppelstockwagen oben sitzen haben Sie einen wunderbaren Ausblick und bekommen einen ersten Eindruck von der Seen- und Hügellandschaft der Uckermark. Im Zug können auch Fahrräder bequem mitgebracht werden. Wenn Sie wollen kommen Sie auch im Urlaub ohne ein Auto aus.

Von Berlin aus auf der A11 in Richtung Stettin nehmen Sie Ausfahrt 7 - Warnitz und folgen von da ab unseren Hinweisschildern bis Seehausen (ca. 15 km).
Falls Sie ein Navigationssystem benutzen, so geben Sie als Ort Oberuckersee und als Straße Dorfstraße 49 ein.

Wenn der Urlaub nicht erst mit der Ankunft im Huberhof beginnen soll, dann empfehlen wir Ihnen bei Anreise per PKW, ein wenig mehr Zeit für die Fahrt einzuplanen und den Weg über die teilweise sehr romantischen Landstraßen zu nehmen. Genießen Sie die ruhige Fahrt über endlos scheinende Alleen, durch verträumte Dörfer, vorbei an romantischen Feldsteinkirchen, saftigen Weiden und kristallklaren Seen ...

Die nächstgelegenen Flughäfen sind Berlin-Tegel TXL oder Berlin-Schönelfed SXF. Von dort aus kommen Sie am besten per Mietwagen oder bequem mit der Bahn zu uns.

Seehausen - Im Herzen der Uckermark

Seehausen liegt am nordöstlichen Ausläufer des Oberuckersees ziemlich genau zwischen Prenzlau, Templin und Angermünde und ist ein typisch uckermärkisches Dorf. Ruhig und beschaulich, Fachwerk, Putz und Feldstein prägen das Bild, vereinzelt sieht man auch neuere Häuser von Stadtflüchtigen und Wochenendpiraten, die eine oder andere Ferienwohnung. Die malerische kleine Holzkirche mit ihrem romantisch verwilderten Kirchgarten wird gelegentlich auch von Nichteinheimischen für Hochzeiten genutzt. Seehausen hat einen Schiffsanleger, einen Bahnhof und eine Dorfstraße, die der Einfachheit halber auch so heißt. Und den Huberhof natürlich…

Natur erleben

Neben der ganz "normalen" Uckermark mit den vielen Seen, die zum Baden und entspannen einladen, die malerische, hügelige Landschaften die manchen Gast an die Toskana und Süd-Frankreich erinnert und unvergessliche Ausflüge ermöglicht gibt es auch Zentren die sich darum bemühen noch mehr Natur erlebbar zu machen. Der Huberhof ist der ideale Start für Tagesausflüge, denn wir sind umgeben von den Nationalparks Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin im Süden, Nationalpark Uckermärkische Seen in Westen, Nationalpark Unteres Odertal im Osten und Müritz Nationalpark im Norden.
Hier haben wir für Sie ein paar Highlights herausgepickt die für die ganze Familie etwas zu bieten haben:

Im Nord-Westen der Schorfheide, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas, liegt der sorgfältig in die Landschaft eingefügte Wildpark-Schrofheide. Auf 3-4 km langen Wanderwegen mit Rast- und Picknickplätzchen können Sie lehrreiche und erholsame Stunden in der Natur zu Fuß oder auf dem Fahrrad verbringen, geführt oder auf eigene Faust. In den großzügig angelegten Gehegen sind Großwildtiere und sehr seltene ursprüngliche Haustierrassen zu beobachten. Zum Beispiel Dam- und Rotwild, Wölfe, Elche, Wisente und einige andere Arten. Außerdem gibt es ein Streichelgehege, einen großen Spielplatz, ein Besucherhaus und vieles mehr.

Ca. 20 Autominuten in Richtung Berlin liegt das UNESCO Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin. Ein seit 20 Jahren nicht mehr genutzter Buchenwald der mit der Auszeichnung "UNESCO Weltnaturerbe" den selben Status trägt wie z. B. der Grand-Canyon-Nationalpark. Dieser über 6000 ha großes Naturschutzgebiet lässt einen wirklich staunen. Es ist ein naturbelassener Buchenwald der mit vielen Mooren und Hügeln den Ursprung aus der Eiszeit nicht leugene kann. Viele seltene und vom aussterben bedrohte Vögel sind hier zu beobachten. Weitere Infos und Eindrücke können Sie per App oder mit geführten Wanderungen erhalten.

Ein Besuch der Blumberger Mühle ist fast ein Muss für Gäste, die sich für Natur und Ökologie interessieren (und welcher Uckermark-Urlauber tut das nicht). In dem Naturerlebniszentrum des NABU wird soviel geboten, dass man gut einen ganzen Tag dort verbringen kann, ohne sich zu langweilen. Auch bei weniger schönem Wetter. Und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Eine Aufzählung der Angebote innerhalb des markanten Hauptgebäudes und auf dem großen Freigelände würde den Rahmen dieser Kurzdarstellung sprengen. Deshalb sei hier nur gesagt: Der Besuch lohnt sich! Am besten, Sie schauen einfach mal auf die Website und überzeugen sich selbst.

Das rund 12 ha große Freigelände des Naturerlebnis Uckermark liegt am Ortsrand von Prenzlau und bietet "Ökologie zum Anfassen". Neben Bio-, Kräuter- und Naturschaugärten erwarten Sie ein Garten der Sinne, eine Phantasielandschaft mit Naturspielplatz, Naturteichanlagen und vieles mehr. Zum Thema Energie gibt es einen Energiepark mit Solarwerkstatt, Windsegel-Mühle und 12-Volt-Windradanlage zu bestaunen. Außerdem natürlich viele große und kleine Tiere: Ponys, Esel, verschiedene Schafrassen, Ziegen, Lamas, Rehe, Meerschweinchen und und und. Im Info-Café bekommen Sie außer Kaffee und Kuchen auch ein reichhaltiges Angebot an ökologisch erzeugten Produkten aus der Region (Öl, Essig, Kräuter, Marmelade ...)

Noch mehr und ausführlichere Informationen sind auf den jeweiligen Webseiten, und diesen Portalen zu finden:

Aktivitäten

Die Uckermark ist zwar der am dünnsten besiedelte Landkreis Deutschlands, aber keineswegs der langweiligste. Wer Natur will, muss auf Kunst, Kultur, Spaß und Unterhaltung noch lange nicht verzichten!

Festspielhäuser, Cabaret-Theater und Edel-Diskotheken werden Sie zwar vergeblich suchen, aber dafür gibt es in der Region viele sehenswerte Ausstellungen, Kleinmuseen und Heimatstuben, geschichtsträchtige Orte und in fast jedem Dorf eine schöne alte Holz-, Fachwerk- oder Feldsteinkirche. Musikfreunde kommen bei den verschiedenen Musikwochen, Festspielen und Sommerkonzerten auf ihre Kosten, und Kunstinteressierte werden sicher unter den vielen Künstlern und Kunsthandwerkern der Uckermark fündig, die eigene kleine Galerien betreiben und sich auch schon mal bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen. Hier macht sich natürlich auch die Nähe zu Berlin positiv bemerkbar.

Für den Nervenkitzel an der frischen Luft empfehlen wir den Hochseil-Kletterwald-Schorfheide direkt am Eingang zum Wildpark-Schrofheide. Dieses Tagesausflugsziel eignet sich also für alle Altersklassen und ist in einer knappen Stunden mit dem Auto zu erreichen.

An schmuddelige Tagen lädt die Naturtherme Templin zum entspannen und wohlfühlen. Eine Saunalandschaft, Thermalsoldebäder, Außenbecken und ausgedehnter Wellnessbereich sorgen für das leibliche Wohl. Für die Jungen und Junggeblieben sorgen zwei Wasserrutschen und ein Wellenbecken für Kurzweile und für die ganz Kleinen gibt es im Kleinkindbereich ebenfalls etwas zu entdecken und erforschen.

In Malchow, hinter Prenzlau können Sie sich in dem groß angelegten Melchower Laybrinthpark erst verlieren, um sich dann wieder zu finden. Für Kinder und Jungedliche gibt es verschieden Rätsel zu lösen und Wege zu finden. Die Erwachsenen können mitmachen oder einfach bei einer Tasse Kaffee oder einem kühlen Bier entspannen.

Das ehemalige Dominikanerkloster Prenzlau, mit seiner über 700-jährigen Geschichte selbst wichtiges Kulturdenkmal, beherbergt ein kulturhistorisches Museum mit einer umfangreichen Ausstellung zum Thema Mittelalter sowie ein Kultur- und Veranstaltungszentrum mit wechselnden Ausstellungen zu verschiedenen Themen. Sehenswert ist auch die frühgotische, ursprünglich zum Kloster gehörende Nikolai-Kirche.

Die Stadt Prenzlau bietet auf ihrer Webseite ausserdem einen gut gepflegten, regionalen Veranstaltungskalender an. Schauen Sie einfach mal drauf, vielleicht ist für Sie ja etwas spannendes dabei.

Hofläden und regionale Produkte

Die Uckermark ist mittlerweile nicht nur für ihre Landschaft bekannt, sondern auch die kulinarischen Köstlichkeiten die in ihr entstehen. Käse, Brotaufstriche, Fleisch und Wurstwaren aber auch alkoholisches. Vom fruchtigen Likör bis zum gestandenem Whiskey ist alles dabei. Wir wundern uns manchmal selber über die Vielfalt an nachhaltigen Produkten aus der Region. Hier haben wir ein paar Gutshöfe und Erzeuger aufgeführt, zu denen auch ein Ausflug und Aufenthalt lohnt. Achten Sie bitte auf die Öffnungszeiten auf den jeweiligen Webseiten.

Im Straußenhof Berkenlatten gibt es alles vom Vogelstrauß. Vor Ort kann die Aufzucht der Tiere beobachtet und ein weitläufiger Spaziergang, vorbei an Wiesen, Feldern und den Gehegen gemacht werden.
Auf dem Hof befindet sich auch der Barfuß Erlebnispark in dem Sie sich nach Pfarrer Kneipp "abhärten" und die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen können. Übrigens, in unserem Restaurant servieren wir Ihnen ebenfalls Straßen-Steaks aus Berkenlatten.

Im Hofladen des Gut Kerkow bei Angermünde gibt es alles, was man zum täglichen Bedarf braucht. Alles in hochwertiger Bioqualität selbstverständlich. Vor allem aber Fleisch und Wurst aus der komplett eigenen Produktion vom Aberdeen-Angusrind und Hofschwein.

Aus alten und selten gewordenen, regionalen Apfelsorten werden im Gutshof Kraatz nördlich von Prenzlau unterschiedlich trockene oder feinherbe Weine gekeltert, ausgebaut und in der Weinschänke serviert. Im Hofladen gibt es außerdem noch Liköre, Essige und Fruchtaufstriche aus der Region.

Die Seefischerei Trellert liegt etwas versteckt in Lindenhagen am Sternhagener See. Hier bekommen sie wären der Sommermonate zwischen Mai und Oktober frischen Fisch aus heimischen Gewässern. Ganz frisch oder ganz frisch aus dem Rauch. Am Sternhagener See gibt es auch eine schöne Badestelle mit Liegewiese. Von Seehausen aus kommend in Richtung Lindenhagen fahren Sie direkt daran vorbei.